Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko. Die Sommerschulen sind keine kommerziell organisierte, offiziell zugängliche Reisen, sondern eine Lehrveranstaltung!

Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt ausschließlich nach fachlichen Kriterien. Eine Teilnahme fachlich interessierter Laien ist nach Absprache in Ausnahmefällen möglich.

Grundbedingung für eine Teilnahme sind:
a) ein glaubhaftes fachliches Interesse in einem beliebigen landschaftsorientierten oder naturwissenschaftlichen Fach (Landschaftsplanung, Landschaftsarchitektur, Bodenkunde, Vegetationskunde, Zoologie, Geologie, Geographie, Geomorphologie, Landnutzung/Ackerbau, etc.). Ausnahmen bedürfen einer vorherigen Abstimmung (z.B. Interessenten an Naturheilverfahren, Heilkräuterkunde, enthnografischen Fragen etc.) oder
b) ein fachliches Interesse an gesellschaftswissenschaftlichen oder sozialen Aspekten der aktuellen Entwicklung in Russland oder global sowie
c) die Bereitschaft und die Fähigkeit zur Mithilfe bei Organisation und Durchführung der Exkursion

Für Touristen und Individualisten ist die Exkursion nicht geeignet!

Für die Teilnehme wird generell eine Akzeptanz des Expeditionscharakters der Sommerschulen vorausgesetzt. Dies schließt eine gute physische und psychische Gesundheit sowie ein Mindestmaß an Teamfähigkeit ein. Das kontinentale Klima, der ständige Wechsel der Klimazonen und sonstige Reisebedingungen (Übernachtung in Zelten) stellen in jedem Fall eine große Belastung dar. Eventuelle gesundheitliche Einschränkungen oder individuelle Gewohnheiten dürfen den Ablauf der Exkursion nicht gefährden oder die Gruppe behindern.

In Sibirien ist wegen der Kontinentalität des Klimas mit Temperaturen zwischen + 40 °C (1999 tagsüber über 3 Wochen bei Nachtemperaturen über 22°C ) und -6 °C (im Jahr 2000 eine Nacht im Gebirge ) zu rechnen. 2004 gab es mehrere Tage mit Temperaturunter- schieden zwischen -2 (nachts) und + 30 °C. Auch 2005 war eine Nacht mit ca. 0 °C (im Gebirge) recht kalt. Ähnliche Kontraste betreffen den Niederschlag. Nicht kalkulierbare Witterungsereignisse sind für Sibirien und insbesondere für Hochgebirgsregionen charakteristisch (mit Wetter in den Alpen vergleichbar, im Sommer aber wärmer und sonniger als in Deutschland)

Individuellen Ansprüchen an die Versorgung kann nur sehr begrenzt nach Absprache entsprochen werden und ist mit erhöhten Kosten verbunden. Es besteht generell kein Anspruch auf Verpflegung mit westeuropäischen oder veganischen Lebensmitteln. Die Verpflegung ist nach Meinung aller bisherigen Teilnehmer der Exkursionen sehr gut, so daß der Verzicht auf Sonderwünsche meist leicht fällt.

Für die Kommunikation während der Exkursion sind Englisch- und Deutschkenntnisse erforderlich. Russischkenntnisse sind nicht notwendig. Für die Kommunikation in Russisch (z.B. mit Russen ohne englische Sprachkenntnisse) stehen nach Möglichkeit sprachkundige Teilnehmer für Übersetzungen zur Verfügung, die nach vorheriger Absprache kostenfrei an der Exkursion teilnehmen können.

Studenten mit Interesse an Bodenkunde im Grundstudium wird eine vorherige Teilnahme an der Exkursion durch Westrussland empfohlen (nicht Bedingung).

Teilnahmebedingungen

Für Info-Flyer bitte Symbole anklicken

Impressum

last updated:
17.11.10